Vorbereitungslehrgänge zur Meisterprüfung im Karosseriebauerhandwerk

Die Meisterprüfung ist einerseits für die selbstständige Ausübung des Karosseriebauerhandwerks nach wie vor eine fundamentale Säule und andererseits für eine Führungsaufgabe im Betrieb eine angesehene und anerkannte Qualifizierungsmaßnahme.
Somit ist die Meisterprüfung zweifelsfrei der „Türöffner“ für das berufliche Fortkommen.
Diese Chance der Weiterbildung sollte man nutzen, weil man dadurch ein Stück beruflicher Sicherheit und Unabhängigkeit gewinnt.
Durch die rasante Entwicklung in der Automobilbranche sind letztlich nur noch „Experten“ gefragt.
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, heißt der Schlüssel der Zukunft Qualifizierung.
Als berufsständische Interessenvertretung ist es für die Karosseriebauer-Innung Köln eine Verpflichtung, diese Qualifizierungsmaßnahme zu unterstützen.
Zu unseren satzungsgemäßen Aufgaben gehört es, die Fort- und Weiterbildung zu fördern. Demzufolge überwachen wir nicht nur die Berufsausbildung in unserem Geltungsbereich, sondern zeichnen auch für die Abnahme der Gesellenprüfung Teil 1 und 2 im Karosseriebauerhandwerk verantwortlich.
Darüber hinaus bieten wir seit nahezu 20 Jahren sehr erfolgreich Vorbereitungslehrgänge zur Meisterprüfung im Karosseriebauerhandwerk in allen Teilbereichen in Abendlehrgängen, d. h. berufsbegleitend, an.
Erfahrene und ausgewählte Dozenten garantieren eine optimale und intensive Vorbereitung auf die Meisterprüfung.
Die Lehrgänge beginnen in Regel abends ab 18.00 Uhr, so dass die berufliche Tätigkeit zeitlich nicht beeinträchtigt wird und der vorhandene Arbeitsplatz, ein wichtiges Kriterium, nicht aufgegeben werden muss.
Wir haben einzelne Qualifizierungsbausteine eingerichtet, die sehr transparent unser Weiterbildungsangebot veranschaulichen.

Beginn:   auf Anfrage
Dauer:   ca. 33 Monate bei einer Teilnahme am Basiskurs
Zeit:  

In der Regel 2 - 3 mal wöchentlich (je nach Teilbereich), jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr

Unterrichtsort:  

Bildungszentrum Butzweilerhof
Hugo-Eckener-Straße 16
50829 Köln-Ossendorf

  :

 

I. Teilnahmebedingungen

Nachweis der bestandenen Gesellen- oder Facharbeiterprüfung.
Eine praktische Erfahrung nach der Gesellenprüfung wäre empfehlenswert

 

II. Meisterprüfung

Sollte nach Beendigung eines Teilbereiches die Ablegung der Meisterprüfung im Karosseriebauerhandwerk gewünscht werden, so wird diese vom Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer zu Köln abgenommen.

Die Zulassung zur Meisterprüfung muss gesondert beantragt werden.
Mit der Teilnahme am Kurs ist noch keine Zulassung zur Meisterprüfung ausgesprochen.

.

Hinweis:

Die Kosten für die Ablegung der Meisterprüfung sind nicht in der Kursgebühr enthalten, diese werden von der Handwerkskammer zu Köln gesondert in Rechnung gestellt.

 

III. Lehrgangsdurchführung

Abendkurse, in der Regel 2 bis 3-mal wöchentlich (je nach Teilbereich).
Der fachpraktische Lehrgang (Qualifizierungsbaustein 1) findet freitagnachmittags und samstags statt.
Die eingesetzten Dozenten sind qualifizierte, erfahrene und anerkannte Fachleute der Sachbereiche Karosseriebau, Betriebswirtschaft sowie Berufs- und Arbeitspädagogik.

In der „Halbzeit“ der Vorbereitung führen wir jeweils in den vier Teilbereichen (I bis IV) eine Prüfungssimulation, eine sog. „Zwischenprüfung“, durch. Sie dient der Überprüfung des Kenntnisstandes unter prüfungsähnlichen Bedingungen.
Die Kosten für diese insgesamt 4 internen Prüfungen sind bereits in der Kursgebühr enthalten.

IV. Ziel des Lehrgangs

Gründliche Vermittlung fachlicher, praktischer, kaufmännischer, berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse und Fertigkeiten, die zu einer beruflichen Qualifizierung und insbesondere zu einem erfolgreichen Abschluss der Meisterprüfung im Karosseriebauerhandwerk führen sollen.

V. Lehrgangsübersicht

TEILBEREICH I.

 

Fachpraxis

 
Qualifizierungsbaustein 1 Thema: Gezielte Vorbereitung auf die praktische Meisterprüfung bzw. das Prüfungsstück inkl. CAD und Systemtechnik

 

 
Kursdauer des Teilbereichs I.: 122 Unterrichtsstunden
Kursgebühr des Teilbereichs I:
2.236,00€ inkl. Material

 

TEILBEREICH II.

 

Fachtheorie

 
Qualifizierungsbaustein 2 Thema:
Mathematik für den Karosserie- und  Fahrzeugbau
  Inhalte:

Flächen- und Masseberechnung von Karosserie-elementen,
Berechnung und Dimensionierung von Karosseriebauteilen, Fahrdynamikberechnung
Grundlagen der Elektrik (Widerstände, gemischte Schaltungen)

     
Qualifizierungsbaustein  3 Thema:
Werkstoffe und Fügetechniken im
Karosserie- und Fahrzeugbau
  Inhalte:

Einteilung und Einsatz von Karosseriewerkstoffen, Lösbare - unlösbare - kalte - warme Fügeverfahren Herstellung von Karosserieelementen, Korrosionsschutz an Karosserieteilen.

     
Qualifizierungsbaustein  4 Thema:
Instandsetzungstechniken an modernen
Karosserien
  Inhalte:

Karosseriebauarten und Anforderungen an die Bauteile, Instandhaltungsmaßnahmen nach Hersteller- Angaben, Crash-Verhalten von Karosserien und Schadens-diagnose, Instandsetzung und Teilersatz an Karosserien, Mess- und Richtsysteme, Grundlagen der Lackiertechnik

     
Qualifizierungsbaustein  5 Thema:
Konstruktionszeichen im Karosseriebereich
  Inhalte:

Herstellung von Skizzen und Arbeitsplänen Darstellung von Karosserieelementen, Grundlagen von Abwicklungen, Austragungen an Karosserien, Reparaturdarstellungen an Kraftfahrzeugen.

     
Qualifizierungsbaustein  6 Thema:
Elektro- und Regelungstechnik im Kraftfahrzeug
  Inhalte:

Grundlagen der Elektrik und Elektronik, Sicherheits- und Komfortelektronik, Stromlaufpläne und Fehlersuche, Regelgrößen und Regelkreise am Kraftfahrzeug Prüf- und Messtechnik an Fahrzeugelementen.

     
Qualifizierungsbaustein  7 Thema:
Betriebs- und Qualitätsmanagement
  Inhalte:

Betriebsorganisation, Ermittlung der betrieblichen Kosten, Marketingmaßnahmen, betriebliches Qualitätsmanagement, Arbeits- und Umweltschutz, Betriebs- und Lagerausstattung planen, Herstellerhaftung.

     
Qualifizierungsbaustein  8 Thema:
Auftragsmanagement
  Inhalte: Methoden und Verfahren der Arbeitsabwicklung, Festlegung der Schadensabwicklung, EDV im Betrieb, Arbeitspläne und Skizzen erarbeiten und bewerten. Qualitätssichernde Aspekte bei Auftragsannahme.
     
Qualifizierungsbaustein  9 Thema:
Schadens- und Angebotskalkulation
  Inhalte: Schadensaufnahme an unfallbeschädigten Fahrzeugen, Instandsetzungswege angeben, Kostenvoranschläge erstellen, Nachkalkulationen durchführen. Betriebliche Kostenermittlung
 
   
Kursdauer des Teilbereichs II.: 460 Unterrichtsstunden
Kursgebühr des Teilbereichs II: 2.530,00€

 

 

TEILBEREICH III.

   

Betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Grundlagen

Qualifizierungsbaustein 10 Grundlagen des Rechnungswesens und
Controllings
  Thema: Grundlagen der Buchführung
  Inhalte: Einführung in die Buchführung
Weiterführende Buchungen
Buchungen zum Jahresabschluss
     
  Thema: Ein Geschäftsjahr abschließen und auswerten
  Inhalte: Zeitliche Jahresabgrenzung von Aufwendungen und Erträgen
Abschreibungen auf Anlagevermögen
Bilanzanalyse und Bilanzkritik
     
  Thema: Was steckt hinter der Kosten- und Leistungs rechnung und was hinter Controlling?
  Inhalte: Grundzüge
- Vollkostenrechnung
- Deckungsbeitragsrechnung
- Controlling
   
Qualifizierungsbaustein 11 Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im
Betrieb
  Thema: Den Betrieb mit fremden und eigenen Mitteln finanzieren
  Inhalte:

Grundlagen der Finanzierung
Finanzierungsplanung (Kredite, spezielle Finanzierungsformen, Kreditsicherheiten usw.)
Finanzierungsarten (Eigen-, Selbst- und Fremdfinanzierung)

     
  Thema: Einen Betrieb gründen: Fragen und Antworten
  Inhalte: Grundbegriffe wirtschaftlichen Handelns
Existenzgründung
Unternehmensaufgaben und –ziele
Standortwahl, Marktanalyse
Rechtsformen
Grundsätze der Betriebs- und Arbeitsorganisation
(Betrieb, Verwaltung, Arbeit)

 

     
  Thema: Marketing im Handwerk – eine Frage strategischer Positionierung am Markt
  Inhalte: Marketing
Marktforschung
Markterkundung
Absatzförderung
Werbung
Portfolioanalyse
     
  Thema: Von der Einstellung über die Mitarbeiterführung bis zur Entlassung von Mitarbeitern
  Inhalte: Personalplanung/Personalbeschaffung
Auswahl neuer Mitarbeiter
Mitarbeitereinstellung
Mitarbeiterführung (Führungsstile)
Personalentwicklungsgespräche
Entlassung

 

   
Qualifizierungsbaustein 12 Rechtliche und steuerliche Grundlagen
  Thema: Kluges Verhalten in strittigen Rechtsfragen
setzt Wissen und Strategie voraus
  Inhalte: Schuldrecht
Sachenrecht
Familienrecht
Erbrecht
     
  Thema: Handwerks- und Gewerberecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht,
Arbeitsrecht, Sozial- und Privatversicherung, Steuern
  Inhalte: Grundwissen auf Prüfungsniveau in allen
genannten Bereichen
 
   
Kursdauer des Teilbereichs III.: 240 Unterrichtsstunden
Kursgebühr des Teilbereichs III: 960,00 €

 

TEILBEREICH IV.

   

Berufs- und Arbeitspädagogik

   
Qualifizierungsbaustein 13 Thema: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  Inhalte: Vorteile und Nutzen der betrieblichen Ausbildung Betrieblicher Ausbildungsbedarf und Rahmenbedingungen der Ausbildung Strukturen und Schnittstellen des Berufsbildungssystems Auswahl von Ausbildungsberufen Eignung für die Ausbildung Berufsvorbereitende Maßnahmen Aufgaben und Verantwortungsbereiche der an der Ausbildung Mitwirkenden
     
Qualifizierungsbaustein 14 Thema: Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen
  Inhalte:

Betrieblicher Ausbildungsplan Mitbestimmungsrechte in der Berufsbildung Kooperationspartner in der Ausbildung Planung und Durchführung von Einstellungs- verfahren Abschluss des Ausbildungsvertrages Ausbildungsteile im Ausland

     
Qualifizierungsbaustein 15 Thema: Ausbildung durchführen
  Inhalte: Lernvoraussetzungen, Lernförderung und Lernkultur Gestaltung der Probezeit Ausbildung in berufstypischen Auftrags- und Geschäftsprozessen Ausbildungsmethoden und –mittel Lernschwierigkeiten und Lernhilfen Förderung leistungsstarker Auszubildender Entwicklung Jugendlicher und Umgang mit Konflikten Lernen und Arbeiten im Team Ausbildungserfolg feststellen Interkulturelle Kompetenzen

 

     
Qualifizierungsbaustein 16 Thema: Ausbildung abschließen
  Inhalte: Vorbereitung auf die Gesellen-/Abschlussprüfung Anmeldung zur Prüfung Erstellung von Zeugnissen Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten
     
 
Kursdauer des Teilbereichs IV.: 100 Unterrichtsstunden
Kursgebühr des Teilbereichs IV: 400,00 €
     

 

Selbstverständlich ist eine Teilnahme auch in den einzelnen Teilbereichen (I bis IV) möglich.

Die Teilnahme am Basiskurs und somit an allen Qualifizierungsbausteinen (1 bis 16) inklusive Prüfungssimulationen kostet 6.126,00 €.
Falls der Teilnehmer keine einmalige Zahlung ausdrücklich wünscht, ist die Kursgebühr in Teilbeträgen, innerhalb eines Zeitraums von 30 Monaten, zu zahlen. Einen entsprechenden Ratenzahlungsplan wird die Karosseriebauer-Innung Köln vorlegen.
Bei einer Meisterprüfung in allen Teilbereichen (I bis IV) empfiehlt die Karosseriebauer-Innung Köln eine Teilnahme am Basiskurs, damit eine umfassende und möglichst erfolgreiche Prüfungsvorbereitung erfolgen kann.

.

VI. Anmeldung

Für die Teilnahme an der beruflichen Weiterbildung im Karosseriebauerhandwerk ist die vorbereitete Anmeldung zu benutzen. Die Anmeldung ist zu richten an:

                        Karosseriebauer-Innung Köln, Frankfurter Straße 200, 51065 Köln.

Sollten noch Fragen offenstehen, so steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin der Innungsgeschäftsstelle, Frau Silvia Förster, während den Bürozeiten (Mo. – Do. v. 9.00 bis 17.00 Uhr und Fr. v. 9.00 bis 14.30 Uhr) unter der Ruf-Nr.: 0221/969379-12 gern zur Seite.

Bei speziellen Fragen vermitteln wir auch gerne einen Gesprächstermin mit Herrn Studiendirektor a. D. Franz Krämer.

VII. Rücktritt und Kündigung

Rücktritts- und Kündigungserklärungen sind schriftlich an die Karosseriebauer-Innung Köln, Frankfurter Straße 200, 51065 Köln, zu richten. Der Zugang der Erklärung ist nachzuweisen.

Bei einer Rücktrittserklärung vor Lehrgangsbeginn wird eine Gebühr in Höhe von 200,00 € als Aufwand für den Veranstalter berechnet.

Nach Lehrgangsbeginn ist eine Kündigung mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende möglich.
Die Lehrgangsgebühr ist bis zum Ende der Kündigungsfrist anteilmäßig fällig.

VIII. Ausschluss

Erhebliche Störungen des Lehrbetriebes führen zur Abmahnung durch die Geschäftsstelle der Karosseriebauer-Innung Köln und im Wiederholungsfall zum Ausschluss vom Fortgang der Veranstaltung.
Zu einem Ausschluss führt auch ein wiederholtes Nichtzahlen von Gebühren bzw. ein Überschreiten der Fälligkeitsdaten bei zugestandenen Ratenzahlungen. In allen Fällen eines Ausschlusses ist die noch ausstehende Lehrgangsgebühr sofort zur Zahlung fällig.

IX. Gerichtsstand

Im Falle eines streitigen Verfahrens gilt als Gerichtsstand Köln.

 

Hier haben Sie die Möglichkeit die Kursanmeldung als PDF-Dokument downzuloaden.

Wir weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, für diese Weiterbildung das „Meister-BAföG“ zu beantragen. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie auf www.meister-bafoeg.info.